Gesellschaft für Chinchillas

Als ich nun nach langer Zeit wieder stolzer Chin-Besitzer wurde, habe ich in den Schränken gekramt und nach alten Chinchilla-Büchern aus meiner Kindheit gesucht. Darin stand doch tatsächlich noch, dass man sich als unerfahrener Chinchi-Halter nur ein Chinchilla halten sollte. Die würden ja dann auch viel schneller zahm werden und man könnte einen handelsüblichen Kaninchenstall als Unterkunft nutzen. Die gegenseitige Beziehung zwischen Mensch und Tier würde einfach intensiver, man lerne sich schneller kennen und verstehen. Nur mal so nebenbei, ich habe gerade die 30er Grenze überschritten und das Buch ist kein Fundstück aus der Steinzeit. Wie gut das es jetzt andere Erkenntnisse gibt, denn:

Chinchillas sind keine Einzeltiere und lieben die Gesellschaft!

Da unsere kleinen Exoten aber auch in der Hinsicht eine Sonderrolle spielen wollen, mußt Du unglaublich viel beachten. Denn Chins kann man leider nicht einfach so zusammensetzen wie Kaninchen oder Meersäue. Ich habe, seit ich denken kann Tiere und bin mit einem guten Bauchgefühl ausgestattet, aber in dem Punkt hatte ich mich leider auch überschätzt und durfte schlaflose Nächte hinter mich bringen.


Sollte es keinen trifftigen Grund für eine Einzelhaltung geben, werden Chins mindestens zu zweit gehalten. Als aller erstes denkst Du da bestimmt an ein niedliches Pärchen, doch solltest Du den Nachwuchs nicht unterbringen können, wird eine gleichgeschlechtliche Haltung empfohlen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass Du gleichaltrige Tiere verbündelst. Bei älteren Tieren wird die Sache etwas schwieriger und man muß ständig aufpassen, dass sie sich vertragen. Das Beißen ins eigene Fell und Bisse untereinander sind die Folge, wenn unverträgliche Tiere unüberlegt zusammengesetzt werden und man keine Kontrolle ausübt. Wenn Du also zwei fremde Tiere zusammen halten willst, mußt Du vorher dafür sorgen, dass sie sich kennenlernen dürfen, und sie - falls sie sich nicht vertragen - wieder trennen!


Um Chins zusammenzubringen gibt es verschiedene Möglichkeiten der Vergesellschaftung. Ich empfehle Dir eine Anmeldung in einem gut besuchten Forum. Dort kannst Du Dein Vorhaben schildern und erst nach einigen Ratschlägen handeln. Vielleicht lebt auch ein erfahrener Züchter in Deiner Nähe, der Dir sicher gerne bei einer Vergesellschaftung behilflich sein wird.



hier gehts zurück zur Haltung







Sollte auf der linken Seite kein Menü angezeigt werden, klicke bitte hier!

Menüführung